Denkmal!Kunst – DKKD 2017

im "Städte-FünfEck" Duderstadt, Einbeck, Hann. Münden, Osterode und Northeim

Wir freuen uns, dass wir als Premium-Partner dazu beitragen konnten, dieses außergewöhnliche Event zu ermöglichen. Als regionale, genossenschaftliche Bank liegen Ihrer VR-Bank in Südniedersachsen eG die Menschen in Südniedersachsen – mit ihrer Kultur und ihren wunderbaren historischen Bauwerken – sehr am Herzen.

Lassen Sie sich "denkmalfizieren" und wagen Sie sich in die Welt des Fachwerks, in eine flächendeckende Ausstellung 9 Tage lang!

Ticketverkauf ab sofort bei uns: 1 Preis – 5 Städte – 9 Tage Kultur

Vorverkauf bis zum 22.09.2017

Dauerkarte im Vorverkauf = 23 Euro, regulär 25 Euro

Ticket-Vorverkauf in diesen Filialen der VR-Bank in Südniedersachsen eG:

37127 Dransfeld, Heinrich-Sohnrey-Straße 1
34346 Hann. Münden, Bahnhofstraße 24
34355 Landwehrhagen, Obere Dorfstraße 16 - 20
37586 Dassel, Mackenser Straße 10 -16

 

Unsere Motivation zur Premiumpartnerschaft

Vom 29. September bis zum 8. Oktober 2017 findet das Denkmal! Kunst Kunst Denkmal!-Festival erstmals in fünf Fachwerk-Städten der Region Südniedersachsen gleichzeitig statt. Die örtlichen Volks- und Raiffeisenbanken und die VR-Stiftung der Volks- und Raiffeisenbanken in Norddeutschland treten dabei gemeinsam als Premiumpartner des Festivals auf.

 

„Für die Volksbank eG in Einbeck, die Volksbank Göttingen eG, die Volksbank im Harz eG, die Volksbank Mitte eG, die VR-Bank in Südniedersachsen eG und die Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland ist das Denkmal! Kunst Kunst Denkmal!-Festival ein einzigartiger Anlass, um gemeinsam ein förderungswürdiges Projekt zu unterstützen“, sagte Folkert Groeneveld, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank im Rahmen der Unterzeichnung des Sponsoringvertrages. Am Montag, den 29.05.2017, trafen sich die Vorstände der fünf Banken sowie der Vorstand der VR-Stiftung Harald Lesch mit dem Veranstalter des Festivals, Bernd Demandt, dem Intendanten Bernhard Kühne und der Vorsitzenden des neugegründeten Vereins „Freundeskreis des Festivals Denkmal! Kunst Kunst Denkmal!“, Kathrin Janßen,  zur offiziellen Vertragsunterzeichnung in historischem Ambiente der Schachtrupp-Villa in Osterode. Bereits seit dem letzten Jahr fungieren ausgewählte Geschäftsstellen der Banken als Vorverkaufsstellen für die Festivaltickets.

Ziel dieses Festivals ist es, leer stehende, teilweise morbide Gebäude und Denkmäler in den Altstädten von Duderstadt, Einbeck, Hann. Münden, Northeim und Osterode am Harz einem großen Publikum zugänglich zu machen. Der besondere Reiz dahinter: Die Organisatoren des Festivals engagieren für eine Woche rund 300 schaffende Künstler, die durch ihre künstlerischen und musikalischen Werke mittelalterliche Wehrtürme, alte Kirchen und dunkle Gewölbekeller zu neuem Leben erwecken. Täglich werden die Besucher die Gelegenheit haben circa 80-100 Gebäude in allen Städten zu erkunden, Live-Musik zu genießen, Kabarett- und Theaterdarbietungen zu erleben, Kunstwerke bildender Künstler zu bewundern und einen anderen Blick auf die Fachwerkstädte zu bekommen.

Während das Festival in den Städten Duderstadt, Einbeck, Northeim und Osterode am Harz ein neues Veranstaltungskonzept darstellt, ist Hann. Münden bereits das fünfte Mal Ausrichter dieses Events. „Aus diesem Grund wissen wir, welchen Anklang dieses Konzept bei der Bevölkerung und den Besuchern der Stadt findet und welche positive Wirkung es auch auf die Stadtentwicklung entfalten kann“, erläutert Groeneveld. „Die leer stehenden Häuser in unseren schönen Fachwerkstädten sind ein großes Problem. Sie sind Folge des demografischen Wandels sowie der strukturellen Veränderungen in der Wirtschaft.  Als Genossenschaftsbanken setzen wir uns für die Region Südniedersachsen ein. Ein Projekt wie Denkmal! Kunst Kunst Denkmal! ist eine hervorragende, innovative Idee um potenzielle Käufer und Ideengeber für neue Lebens- oder Wohnraumkonzepte in den Altstädten zu finden. Genau aus diesem Grund fördern wir bereits seit einigen Jahren aus genossenschaftlicher Überzeugung dieses Festival.  In 2017 haben wir uns nun gemeinsam mit den vier weiteren regionalen Volksbanken zusammen geschlossen. Denn „was der Einzelne nicht vermag zu leisten, das schaffen viele“, so Folkert Groeneveld bezugnehmend auf die genossenschaftliche Idee Raiffeisens – neben Schulze-Delitzsch einer der Gründerväter der Volks- und Raiffeisenbanken.

 

 

Denkmal!Kunst: DAS Kulturereignis in Südniedersachsen – Feiern Sie mit

Mindestens 80 Denkmäler werden gleichzeitig in den FünfEck-Städten Duderstadt, Einbeck, Hann. Münden, Northeim und Osterode geöffnet und verwandeln sich in Ateliers, Galerien, Theater oder Konzertsäle.

Zum Hintergrund des Festivals:

Das Denkmal! Kunst Kunst Denkmal!-Festival wurde 2007 erstmalig durch Uta von Schenck und Bernd Demandt in Hann. Münden ausgerichtet. Seitdem fand es circa alle zwei Jahre in der Stadt zwischen Werra und Fulda statt und ist mittlerweile ein fester Bestandteil des städtischen Veranstaltungskalenders. Durchschnittlich kamen in den Veranstaltungsjahren 3000 Besucher in der Festivalwoche nach Hann. Münden, um sich zeitgenössische Kunst im historischen und teils denkmalgeschützten Umfeld anzusehen. Im Jahr 2009 bekam das Festival einen Preis im niedersächsischen Landeswettbewerb „Ab in die Mitte“ und auch im Bundeswettbewerb „Stadt bauen. Stadt leben“ konnte das Konzept überzeugen und wurde 2012 in der Kategorie Gemeinwohl ausgezeichnet.

Die Städte Duderstadt, Einbeck, Hann. Münden, Northeim und Osterode am Harz arbeiten bereits in der Initiative „Fachwerk-Fünfeck“ zusammen, die eine gemeinsame Vermarktung ihrer Denkmäler und Sehenswürdigkeiten anstrebt. Die Umsetzung des Denkmal! Kunst Kunst Denkmal!-Festivals ist ein medienwirksames Event, um auf die Leerstände in den Städten hinzuweisen und Investoren für die Objekte zu finden. So wurde in Hann. Münden beispielsweise neben vielen weiteren Fachwerkhäusern die Destille im Nachgang des Festivals 2013 erfolgreich verkauft, grundlegend saniert und zu einem Mehrfamilienhaus umgebaut.

Impressionen der Pressekonferenz