Erfindungen verändern unser Leben

48. Internationaler Jugendwettbewerb der VR-Banken

Bestes Bild in Niedersachsen kommt von der „Grundschule Friedland“,  5. Platz von der Grundschule „Am Königshof“ in Hann. Münden.

„Erfindungen verändern unser Leben!“ lautete das Thema des 48. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Genauso kreativ und innovativ wie Erfindungen sind, so vielfältig waren auch die 1.425 Bilder, die für den Wettbewerb der VR-Bank in Südniedersachsen eG von den Schülerinnen und Schülern der regionalen Grundschulen gestaltet wurden. Es war keine leichte Aufgabe für die Jury, aus den vielen kreativen Beiträgen die besten auszuwählen. Dennoch wurden in der Jurysitzung auf Ortsebene im März 2018 bei der VR-Bank in Südniedersachsen in Dransfeld 81 Klassensieger/Innen sowie 6 Kreissieger gekürt. Diese wurden dann zur Landesjury nach Hannover weitergeleitet, um dort gegen alle eingereichten Bilder aus ganz Niedersachsen anzutreten.

Zwei Siegerinnen auf Landesebene

Und tatsächlich – gleich zwei Bilder aus dem Geschäftsgebiet der VR-Bank in Südniedersachen eG  siegten auf Landesebene:

Anna Schipper von der Grundschule „Am Königshof“ in Hann Münden belegte niedersachsenweit einen hervorragenden fünften Platz und erhielt dafür ein Preisgeld in Höhe von 75,00 Euro.

Herausragend war die Leistung von Helena Schuppelius der Grundschule Friedland: Sie überzeugte die landesweite Jury in Hannover und belegte den ersten Platz in Niedersachsen in ihrer Altersgruppe. Zur Belohnung erhielt Sie 200,00 Euro.

Beide Künstlerinnen bekamen je eine hochwertige Acryl-Urkunde, auf der ihr Siegerbild abgedruckt wurde sowie weitere tolle Preise der VR-Bank.

Siegerehrungen in den Grundschulen

Doch nicht nur die Landessieger wurden beschenkt: Auch die Kreissieger erhielten von der VR-Bank in Südniedersachsen eG hochwertige Preise für ihre Leistungen. Überreicht wurden diese im Rahmen von insgesamt vier feierlichen Siegerehrungen Anfang Juni 2018 in den Grundschulen Friedland, Bremke, Hermannshagen und Königshof.

Zusätzlich erhielten alle 1425 teilnehmenden Kinder ein kleines Geschenk von der VR-Bank als Dankeschön für ihre Teilnahme.

 „Wir sind jedes Jahr aufs Neue beeindruckt von der Vielzahl und dem Einfallsreichtum der eingereichten Arbeiten und bedanken uns für die rege Teilnahme am Wettbewerb. Die Bilder geben spannende Einblicke in die Kreativität und den Einfallsreichtum im Hinblick auf ihre eigene Zukunft“, so Irina Legrand, Privatkundenberaterin der VR-Bank in Hann. Münden.

Mehr Informationen über "jugend creativ"

Seit fast fünf Jahrzehnten veranstalten Genossenschaftsbanken aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Luxemburg, Österreich, Italien (Südtirol) und der Schweiz mit dem Internationalen Jugendwettbewerb "jugend creativ" eine wichtige Initiative zur Förderung der Persönlichkeitsentwicklung und künstlerischen Entfaltung von Kindern und Jugendlichen. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche zur Auseinandersetzung mit aktuellen, gesellschaftlich relevanten Themen aus ihrer Lebenswelt anzuregen.

Der Wettbewerb genießt eine breite Bekanntheit und hat sich als eine von Experten hoch geschätzte Bildungsinitiative im gesellschaftlichen Engagement von Unternehmen etabliert. 

Mit international bis zu 700.000 Wettbewerbsbeiträgen pro Jahr, allein in Deutschland sind es jährlich mehr als 500.000 Beiträge, zählt „jugend creativ“ zu den größten Jugendwettbewerben der Welt.

Im Geschäftsgebiet der VR-Bank in Südniedersachsen eG beteiligten sich allein knapp 1500 Kinder mit kreativen Arbeiten zum Thema des 48. Wettbewerb "Erfindungen verändern unser Leben".

Ab Oktober startet bereits der neue Malwettbewerb unter dem Motto „Musik bewegt“. Auch hier lädt die VR-Bank die Grundschulen im Geschäftsgebiet wieder zur zahlreichen Teilnahme ein.