Die Vertreterversammlung Ihrer VR-Bank in Südniedersachsen findet in diesem Jahr später statt

„Mit gesundem Optimismus in die Zukunft“

Geplant war die Vertreterversammlung wie üblich kurz vor den Sommerferien. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Auch wenn die getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie in der Region erfreulicherweise die gewünschten Wirkungen zeigen, so kann die Vertreterversammlung noch nicht im gewohnten Rahmen durchgeführt werden.

„Weil uns der persönliche Austausch mit unseren Vertretern wichtig ist, haben Vorstand und Aufsichtsrat gemeinsam eine Verschiebung in den November beschlossen,“ so Folkert Groeneveld, Vorsitzender des Vorstands. „Wir hoffen, dass dann die Vertreterinnen und Vertreter über die Ausschüttung einer Dividende und die Entlastung von Aufsichtsrat und Vorstand beschließen sowie Wahlen durchführen können.“

Sie haben Fragen zur Vertreterversammlung?

Die fristgerechte Feststellung des Jahresabschlusses ist aufgrund der besonderen Situation und im Einklang mit den COVID-19-Gesetzen in diesem Jahr durch den Aufsichtsrat erfolgt. „Wir hatten ein sehr gutes Jahr 2019“, berichtet Groeneveld, „Auch mit Blick auf die ersten fünf Monate verlieren wir nicht unseren gesunden Optimismus. Die weitere wirtschaftliche Entwicklung wird allerdings herausfordernd sein.“ Die VR-Bank führt die stabile Entwicklung, auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten, auf ihre langjährige Verlässlichkeit als Partner für Mittelstand, Landwirtschaft und Privatkunden zurück. „Wir waren in den letzten Wochen durchgängig für unsere Kunden auf den unterschiedlichsten Kanälen erreichbar und dies auch dank unserer engagierten Mitarbeiter.“

Die Geschäftszahlen 2019 und viel Wissenswertes sind im Geschäftsbericht veröffentlicht.

Zahlen & Fakten für das Jahr 2019 im Überblick

Hier erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Daten

Unser digitaler Unternehmensbericht 2019

Hier gelangen Sie zum digitalen Unternehmensbericht für das Jahr 2019

Anmeldung zur Vertreterversammlung