Vorerntegespräch

Situation in der Landwirtschaft angespannt – aber nicht bedenklich

Folkert Groeneveld

Am 18. Juni 2018 fand in der Stadthalle Dransfeld das traditionelle Vorerntegespräch unserer VR-Bank mit rund 160 interessierten Landwirten aus Südniedersachsen und Nordthüringen statt.

Strukturelle Veränderungen in der VR-Bank

Unser Vorstandsvorsitzender Folkert Groeneveld berichtete einleitend über das erfolgreiche Geschäftsjahr 2017, das durch die vorangegangene Fusion und die positive weitere Entwicklung des Bankgeschäftes gekennzeichnet war.  Groeneveld stellte den anwesenden Landwirten die Aufsichtsräte und die Ressortverteilung innerhalb des Vorstandes vor. Von besonderem Interesse war die Erläuterung der Führungsebene der Warenabteilung, die zum einen von Thomas Lindtner als Bereichsleiter Finanzen und zum anderen von Michael Steinberg als Bereichsleiter Vertrieb geleitet wird.  „Mit unseren beiden Leitern im Vertrieb- und Finanzbereich der Warenabteilung haben wir zwei seit vielen Jahren in leitenden Positionen der VR-Bank tätige, kompetente Führungskräfte für unseren Warenbereich und somit für unsere Kunden“, so Folkert Groeneveld.  „Weiterhin haben wir einen großen Teil der Verantwortung auf junge, talentierte Mitarbeiter unseres Unternehmens übertragen. Eine zukunftsträchtige Entscheidung für Bank und Mitarbeiter. Denn unser Warenbereich soll und wird auch zukünftig ein fester Bestandteil unserer VR-Bank bleiben“, bestätigte Groeneveld.

Wo geht die Reise auf den Getreide- und Ölsaatmärkten hin?

Als besonderen Gast konnten wir Dr. Klaus-Dieter Schumacher von der AgroConsult GmbH Seevetal begrüßen. Seine rückliegenden Tätigkeiten im Handel und als Analyst in den nationalen und internationalen Rohstoffmärkten ermöglichten ihm zum Thema „Aktuelle Entwicklungen auf den Märkten für Getreide und Ölsaaten – wo geht die Reise hin?“ umfassend zu referieren.

Er zog die Zuhörer in seinen Bann und einen großen Bogen von der Analyse der Marktentwicklungen der vergangenen Jahre bis zur Marktsituation des Getreide-Wirtschaftsjahrs 2018/2019. Langfristig stehen die Landwirte vor der großen Aufgabe, die Weltbevölkerung auch zukünftig sicher zu ernähren. Mit Einkommenszuwächsen in den Entwicklungsländern ändern sich die Ernährungsgewohnheiten der dortigen Bevölkerungen. Kurz und mittelfristig sind die Bauern von dem internationalen und europäischen Wettbewerb mit unterschiedlichen politischen Regeln und dem Wetter- und Börsenmärkten abhängig. Weiterhin ging er auch auf die Unwägbarkeiten ein, die der Handelskonflikt zwischen den USA und China mit sich bringen kann.

Preise für Dünger und Getreide abhängig von der Börse und Währungsparitäten

Michael Steinberg

Nachfolgend informierte Michael Steinberg über die Situation im Düngemittelmarkt und die umfangreichen Investitionen, die wir im Interesse unserer Kunden und Mitglieder in den letzten Jahren vorgenommen haben und auch weiterhin vornehmen werden.

Anschließend offerierte Steinberg die aktuellen Tagespreise für Dünger und Getreide und wies auf die täglichen Preisschwankungen hin, die durch Rohstoffbörsen und Währungsparitäten verursacht werden.

Mit einem gemeinsamen Abendessen und guten Gesprächen klang die Veranstaltung in der gut besuchten Stadthalle aus.