Winterveranstaltungen 2018

Herausforderungen bei der Ernte 2017 – Wie wird es in 2018?

Bei sechs Veranstaltungen informierten wir unsere landwirtschaftlichen Kunden über die vergangene Ernte-Saison, die Erwartungen für 2018 und landwirtschaftliche Herausforderungen.

Verhaltene Erwartungen für die Ernte 2018

Die Saison 2017 war für die Landwirtschaft nicht einfach. Die Ernte zog sich vielerorts durch immer wieder auftretende Niederschläge teils bis weit in den August. Somit konnte das erwartete Ertragspotenzial oftmals nicht ausgeschöpft werden.

Landwirte, die eine schwierige Erntesaison hinter sich haben und ihre wirtschaftliche Stimmungslage inzwischen wieder schlechter beurteilen als im Sommer, brauchen jetzt vor allem eines: Verlässlichkeit.

Ein Grund mehr für uns zu den traditionellen Winterveranstaltung im Februar einzuladen. Bei allen sechs Veranstaltungen in Dransfeld, Duderstadt-Bilshausen, Einbeck, Kalefeld-Oldenrode, Moringen und Quedlinburg war die Resonanz überwältigend.  Weit mehr als 500 Besucher fanden sich an den Veranstaltungsorten ein, um sich zu informieren und mit den geladenen Spezialisten aus der Industrie sowie unserem Vorstand und dem Bereichsleiter Agrar, Jens Schmerbauch, angeregt zu diskutieren.

Volles Haus bei der Winterveranstaltung in unserer Geschäftsstelle Dransfeld

"Was einer alleine nicht schafft, schaffen viele" - Erfolgreiche Fusion 2017

Folkert Groeneveld, Vorsitzender des Vorstands

Folkert Groeneveld, Vorsitzender des Vorstands unserer Bank, berichtete einleitend den interessierten Gästen über die erfolgreich umgesetzte Fusion mit der Volksbank Weserbergland. „Viele Projekte sind bereits erfolgreich umgesetzt, einige wenige offene Baustellen werden mit Hochdruck geschlossen“, so Groeneveld zufrieden. „Getreu dem Gedanken unseres Gründervaters Friedrich Wilhelm Raiffeisen – der in diesem Jahr übrigens seinen 200. Geburtstag feiert - „Was einer allein nicht schafft, dass schaffen viele“ haben wir auch diesen Meilenstein in unserer Bankgeschichte gemeinsam mit Mitgliedern, Kunden und Mitarbeitern erfolgreich gemeistert.“

Besonders stolz ist Folkert Groeneveld darauf, zu der Bankengruppe zu gehören, deren Idee von der UNESCO zum immateriellen Weltkulturerbe ernannt wurde.

Beim Ausblick 2018 erläuterte Groeneveld anschaulich die bestehenden Chancen und Risiken determiniert durch Märkte und Politik.

Zum Abschluss der Winterveranstaltungen informierte Jens Schmerbauch, Bereichsleiter Agrar, über die anstehenden Entwicklungen im Getreide- und Düngemittelbereich. „Wir leben Getreide – das ist unser Motto und Auftrag zugleich“, so Schmerbauch abschließend.

Im Rahmen der Veranstaltungen erhielten alle Kunden die aktuell aufgelegte Pflanzenbauempfehlung 2018 der VR-Bank in Südniedersachsen eG.