Fragen und Antworten

zur Fusion mit der Volksbank Weserbergland eG

Am 19. und 20. Juni 2017 haben die Vertreterversammlungen der Volksbank Weserbergland eG und der VR-Bank in Südniedersachsen eG die Verschmelzung beider Banken beschlossen.

 

Was bedeutet das jetzt für Sie? Für Sie ändert sich nur wenig!

Warum fusionieren wir?

Durch die Verschmelzung zur neuen VR-Bank in Südniedersachsen eG können wir unsere Kräfte bündeln und noch leistungsstärker werden – zum Nutzen unserer Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter.

Unsere Wegweiser bleiben die genossenschaftliche Philosophie, die Verantwortung für die Wirtschaft und die Menschen dieser Region. Auch als neue VR-Bank in Südniedersachsen bleiben wir für Sie das, was wir sind: eine echte Hausbank.

Wachsende regulatorische Anforderungen verursachen auch für uns stetig steigende Kosten. Darüber hinaus belastet zunehmend die Nullzinsphase die Ertragslage aller Banken. Wichtig ist es hier vorzubeugen – zum Wohle unserer Mitglieder und Kunden!

Wie wird die neue Bank heißen?

Die neue Bank wird „VR-Bank in Südniedersachsen eG“ heißen.

Wann wird die Fusion stattfinden?

Die ordentlichen Vertreterversammlungen beider Banken haben die Fusion am 19. und 20. Juni 2017 beschlossen. Diese wird rechtlich rückwirkend zum 01.01.2017 wirksam werden.

Mit der technischen Zusammenführung beider EDV-Systeme am 16. September 2017 wird die Fusion abgeschlossen.

Bleibt meine Geschäftsstelle erhalten?

Ja! Die generelle Frage, ob Filialen in der Zukunft geschlossen werden, beantwortet uns grundsätzlich die Nutzungsintensität unserer Mitglieder und Kunden. In keinem Fall hat eine potenzielle Filialschließung etwas mit der beschlossenen Fusion zu tun.

Wo ist der Hauptsitz der neuen Bank?

Sitz wird Holzminden sein. Entsprechend der Aufgabenteilung ist eine Arbeit der Vorstände an den beiden Standorten Holzminden und Dransfeld beabsichtigt. Ziel dabei ist es, eine stetige Präsenz der Geschäftsleitung im gesamten Geschäftsgebiet zu gewährleisten.

Was habe ich als Kunde von einer Fusion?

Sie behalten Ihre zukunftsfähige VR-Bank langfristig vor Ihrer Haustür. Mit allen Bankdienstleistungen und Investitionen in der Region. Als wirtschaftlich starke Hausbank können wir durch den Zusammenschluss unsere Beratungskompetenz durch stärkere Spezialisierung noch weiter ausbauen und das Leistungsspektrum noch gezielter an die individuellen Bedürfnisse unserer Mitglieder und Kunden anpassen.

Behalte ich meinen Berater?

Aus Anlass der Fusion wird es keinen Wechsel der zuständigen Mitarbeiter geben!

Das heißt: Sie behalten Ihre Ansprechpartner. Unsere Mitarbeiter arbeiten in der Regel seit vielen Jahren an den jeweiligen Standorten – das soll auch so bleiben!